Jahresausbildung Mindful Horseleadership®

...achtsam deiner inneren Führung folgen

Mindful Horseleadership - Vertiefungsstufe            Termine 2019

Boden- und Körperarbeit mit dem Pferd

Modul 7 I Vertiefungsseminar

Die Begegnung am Boden dient der Kommunikation und dem Beziehungsaufbau zwischen Mensch und Pferd und bereitet damit die Grundlage für ein vertrauensvolles Miteinander. Wir werden diese auch in Bezug auf Tiergestützte Interventionen vertiefen. Es sind keine Vorerfahrungen erforderlich.

 

Inhalte

  • Verschiedene Führpositionen und Führtechniken
  • Die Signalgebung vom Boden aus - Selbstwirksamkeit erfahren
  • Gemeinsame Bewältigung von Hindernissen und Herausforderungen
  • Elemente aus der achtsamen Körperarbeit und dem Feldenkrais mit Pferden zur Verbesserung von Körperbewusstheit, Gleichgewicht und Koordination
WE-Seminar I 24.-26. Mai 19
Leitung Frauke Kess I Kursort 76593 Gernsbach I Seminargebühr € 320,- (20 UE)
Intensivgruppe mit max. 6-8 TNInnen
Anmeldung und Infos

Gymnastizierung an der Longe

Modul 8 I Vertiefungsseminar

Longieren ist eine sehr gute Möglichkeit um Pferde zu gymnastizieren und das Zusammenspiel von Mensch und Pferd zu verfeinern. In diesem Seminar lernst du den Gebrauch der Longe zunächst ohne Pferd, um die Handhabung in Ruhe und in deinem Tempo einüben zu können. Pferde reagieren sehr sensibel auf die feinsten Signale die wir aussenden, daher sollten wir sie genau und eindeutig einsetzen können. Wenn du ein Grundverständnis für die Körperpositionen, die Benutzung der Longe sowie der Longiergerte hast finden erste Übungen mit Pferd statt.

 

Inhalte

  • Biomechanik des Pferdes und Vorteile des Longierens
  • Auswahl und Gebrauch einer geeigneten Ausrüstung
  • Schulung des Blickes für die Bewegungsabläufe des Pferdes
  • Hilfengebung durch Stimme, Longierpeitsche und Position der LongenführerIn
  • Bedeutung von Atmung, Körpersprache und unserer inneren Bilder im freien Kontakt mit dem Pferd

WE-Seminar I 2020 I Termin wird noch bekannt gegeben

Leitung Frauke Kess I Kursort 76593 Gernsbach I Seminargebühr € 320,- (20 UE)
Intensivgruppe mit max. 6-8 TNInnen

Anmeldung und Infos

Vom Folgen im Führen

Modul 9 I Vertiefungsseminar

                  

Was wir von Pferden über unsere Art zu Führen lernen können

Warum rempelt dein Pferd dich an, geht mit dir durch oder steht plötzlich mit seinem Huf auf deinem Fuß? Dieses Seminar vermittelt Dir, was wir von Pferden über unseren oft unbewussten "Führungsstil" lernen können. Wir lassen uns ein auf die Welt der Tiere, denn die Kommunikation zwischen ihnen dient in erster Linie dem Wohle der Gruppe. Führung hat insbesondere im Rahmen von tiergestützten Interventionen eine große Bedeutung. Um auch in diesem Kontext für mein Tier eine vertrauensvolle Führungsperson zu werden, ist es wesentlich die verschiedenen Kommunikationsformen zu erkennen. Wenn wir anfangen hinter dem Verhalten unseres Tieres den tieferen Sinn zu erkennen, können wir ihm mit Wertschätzung  begegnen und ihn in unser Zusammensein integrieren.

 

Inhalte

  • Welchen Gesetzmäßigkeiten folgen Pferde in ihrer Herde?
  • Welche Bedürfnisse hat mein Pferd/ Tier im Allgemeinen sowie im Rahmen von tiergestützten Interventionen?
  • Wie wirke ich auf mein Pferd: Selbst- und Fremdwahrnehmung?
  • Was bedeutet das für den konkreten Umgang mit meinem Pferd im (pädagogisch-therapeutischen) Alltag?
  • Wie kann ich dies in meinen (beruflichen) Führungsalltag mit anderen Menschen integrieren, z.B. beim Führen ohne Worte bei Menschen anderer kultureller Herkunft?

WE-Seminar I 2020 I Termin wird noch bekannt gegeben

Leitung Frauke Kess I Kursort 76593 Gernsbach I Seminargebühr € 320,- (20 UE)
Intensivgruppe mit max. 6-8 TNInnen
Anmeldung und Infos

Wild SEIN - Mit Pferden unterwegs

Modul 10 I Vertiefungsseminar

Gemeinsam wandern ist für freilebende Pferde das normalste auf der Welt.

Auf natürlicher Nahrungs- oder Wassersuche verbringen sie viele Stunden

draußen in Bewegung. An diesem Wochenende möchten wir gemeinsam mit unseren Pferden in ihre natürliche Welt eintauchen. Wir laufen mit ihnen als

Herde zu unserem Nachtquartier (1 Übernachtung), versorgen uns draußen im Freien und sitzen gemeinsam am Lagerfeuer. Durch die Bewegung mit den Tieren in der Ruhe der Natur vertieft sich unserer Wahrnehmung. Wir werden jeder Einzigartigkeit des Momentes bewusst, es entsteht eine engere Beziehung zu unseren Pferden und wir kommen in einen intensiven Kontakt mit unserem eigenen „horse-spirit“. Dabei lernen wir verschiedene wildnispädagogische Methoden kennen wie Räuchern, Council halten, Sinnesmeditationen, Spiele und Geschichten erzählen.

Wir schulen unsere spielerische Intuition, Achtsamkeit und begegnen unseren inneren Krafttieren.

 

WE-Seminar I 26.-28. Juli 19

Leitung Frauke Kess, Simeon Küper, Kristina Schreier  I Kursort 76593 Gernsbach I Seminargebühr € 320,- (20 UE)  Intensivgruppe mit max. 6-8 TNInnen
Anmeldung und Infos

Tierkommunikation - Grundkurs

Modul 11 I Vertiefungsseminar

Willst Du Dein Tier besser verstehen und Dich mit ihm unterhalten?

Das ist möglich! In der Schule lernen wir Fremdsprachen. In diesem Seminar erhalten wir einen Einblick in die universelle Sprache der Natur. Wir lernen sie

wieder zu sprechen und zu verstehen. Tiere erzählen uns über innere Bilder und Gefühle von ihren Erlebnissen und Befindlichkeiten. Wir lernen diese zu empfangen, zu erfassen und selbst in Bildern zu sprechen. Daraus entwickelt sich ein neues Verständnis zwischen uns und den Tieren und alte Verletzungen können heilen. Das gegenseitige Vertrauen vertieft sich und es entstehen erfüllte und glückliche Beziehungen.

 

WE-Seminar I Termin wird noch bekannt gegeben

Leitung Nira Vogel, Frauke Kessl I Kursort 76593 Gernsbach I Seminargebühr € 320,- (20 UE) 
Intensivgruppe mit max. 6-8 TNInnen
Anmeldung und Infos

Grenzen setzen - Grenzen achten

Modul 12 I Vertiefungsseminar

Grenzen sorgen für Orientierung und Verlässlichkeit in der Gemeinschaft.

Wir verbinden in diesem Seminar Theorie, kreative Gestaltungseinheiten und achtsame Wahrnehmungsübungen „am eigenen Leib“ um Klarheit darüber zu erlangen, wie wir die uns aufgezeigten Grenzen des Anderen achten.
Wie erleben uns darin die eigene Grenzen zu erspüren und diese deutlich und authentisch zum Ausdruck zu bringen. Es wird darüber hinaus Handwerkszeug vermittelt, um im Umgang mit scheinbar „grenzenlosen“ Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen „gesunde und ungesunde Grenzen“ zu erkennen und angemessen mit ihnen umzugehen. Eigene Stärken und Ressourcen werden hierdurch spürbar was zu einer erhöhten Selbstwirksamkeit und Selbstsicherheit auch im Umgang mit Eltern, KollegInnen und Vorgesetzten führt.

 

Inhalte

  • Spürende Begegnungen und Einblick in das Konzept der primären Leibbewegungen nach Udo Baer
  • Faktoren für gelingende oder misslingende Grenzerlebnisse
  • Wie kann ich und wo muss ich Grenzen setzen um die Gemeinschaft, mein Eigenes und den anderen zu schützen?
  • Hintergründe grenzverletzenden Verhaltens und praktische Hilfestellungen für den (beruflichen) Alltag

WE-Seminar I 22.-24. Nov.19

Leitung Maike Vierling, Frauke Kess I Kursort 76593 Gernsbach I Seminargebühr € 320,- (20 UE) 
Intensivgruppe mit max. 6-8 TNInnen
Anmeldung und Infos

Ein Teilnahmezertifikat wird ausgestellt

Hier gehts zur:

"Be the change you want to see in the world"

~ Mahatma Gandhi ~

touched by horses

Frauke Kess

76593 Gernsbach

bei Baden-Baden

Tel. +49 (0)7224-6425759

info@touched-by-horses.com

www.touched-by-horses.com